đŸ‡©đŸ‡Ș Fehler in der Deutschen Übersetzung? Hier melden!


(Claas Aug.) #1

Wenn du ein Problem in der deutschen Übersetzung findest, melde das Problem ganz einfach und unkompliziert hier.

Bekannte Probleme:

  • Die Seiteneinstellung “default other external links in new tab” sollte so ĂŒbersetzt werden, dass ersichtlich ist, dass sich die Einstellung nur auf neue Benutzer bezieht:
  • In “Du hast X ungelesene Themen und Y neue Themen ĂŒbrig.” sollte das Wort â€œĂŒbrig” gestrichen werden. weil es zu Verwirrung fĂŒhrt:
  • Tippfehler in der E-Mail-Benachrichtigung zur neuen Version: “Besuche meta.discourse.org ffĂŒr Neuigkeiten, Diskussionen und Support fĂŒr Discourse”

German translation
Emojis in post titles are not rendered in invite-to-topic emails
:de: Geschlechtergerechte Sprache in der Deutschen Übersetzung
(Krischan) #2

Hier mal was Kleines:

“fortsetzten” -> “fortsetzen”


(Claas Aug.) #3

Ich wĂŒrde vorschlagen, “Lesezeichen setzen” in “Merken” umzubenennen.
Ich finde das prÀgnanter und besser verstÀndlich:

->

Was ist eure Meinung dazu?

  • Lesezeichen setzen
  • Merken
  • egal

0 voters


(Gerhard Schlager) #4

Gute Idee. Was machen wir mit dem Reiter im Profil? Belassen wir den bei Lesezeichen? Machen wir “Gemerkte BeitrĂ€ge” daraus? Ich könnte mir beides vorstellen. Lesezeichen können Themen und BeitrĂ€ge sein



(Gerhard Schlager) #5

Soweit ich weiß, gelten alle Standard-Profil-Einstellungen nur fĂŒr neue Benutzer
 Vielleicht sollten wir ĂŒberall ein “(gilt nur fĂŒr neue Benutzer)” dranhĂ€ngen. Das fehlt aber eigentlich auch im Englischen.

Fehler 2 und 3 und den von @Krischan gemeldeten hab ich in Transifex behoben.


(Felix Freiberger) #6

Die Übersetzung Die Anzahl der Themen, die ein neuer Benutzer erstellen muss, bevor er in die Vertrauensstufe 1 befördert wird. ist falsch, da es um das Betreten, nicht um das Erstellen geht. Da ich kein Reviewer bin, kann ich das nicht selbst Ă€ndern :slight_smile:


#7

Ich habe gerade in den persönlichen Einstellungen eine fehlende Übersetzung gefunden:

Außerdem in dem grauen Text unter dem Mailinglisten-Modus: “Stummgeschaltete Themen und Kategorien werden in diese[n] E-Mails nicht eingeschlossen.”


(Claas Aug.) #8

Korrigiert von @gerhard im September.

ErgÀnzt von @fweber-de im Dezember.

Korrigiert von @fefrei im November.


(Claas Aug.) #9

@gerhard Wie wĂ€re es, wenn wir Mitarbeiter (staff/staff member) durch Team bzw. Team-Mitglied ersetzen. Die aktuelle Übersetzung passt bei nicht-kommerziellen Foren irgendwie nicht.


(Gerhard Schlager) #10

Ja, “Mitarbeiter” stört mich auch stĂ€ndig. “Team” und “Team-Mitglied” finde ich in Ordnung.


(Markus) #11

Discourse scheint neuerdings einen Installer mitzubringen. :o)

Im Webinterface dieses Installers scheinen noch einige Platzhalter nicht ĂŒbersetzt zu sein. Habe leider keinen Screenshot zur Hand.


(Claas Aug.) #12

Guter Hinweis! Die habe ich gestern ĂŒbersetzt und dĂŒrften in den nĂ€chsten Tagen gemergt werden.


(Claas Aug.) #13

Ich merke gerade: Die Änderungen kann leider nur ein Reviewer durchfĂŒhren, da das Wort “Mitarbeiter” auch in einigen gereviewten Übersetzungen vorkommt. Und soweit ich das sehe, bist du der einzige noch aktive Reviewer (die anderen drei waren laut Transifex-Profil zuletzt vor mehr als einem Jahr aktiv). HĂ€ttest du die Zeit, die Änderungen durchzufĂŒhren?


(Gerhard Schlager) #14

Ich hab den Status bei allen Texten die “Mitarbeiter” enthalten zurĂŒckgesetzt. Damit könntest du die Änderungen auch selbst durchfĂŒhren. :wink:


(Claas Aug.) #15

Besten Dank, habe die Änderungen nun durchgefĂŒhrt. :slight_smile:

Dabei sind mir noch zwei weitere Übersetzungen aufgefallen:

  1. Bootstrapping-Modus: Finden wir dafĂŒr eine schönere Übersetzung?
  2. gepinnte/angepinnte/hervorgehobene/fixierte Themen: Wie wĂ€re es einheitlich mit fixierten Themen? (Habe es allerdings zunĂ€chst einheitlich auf “hervorgehoben” geĂ€ndert, weil es so im Glossary stand.) ErgĂ€nzung: Teilweise heißt es auch angeheftet (Gegenteil: losgelöst). Finde ich auch nicht schlecht, aber tendiere zu fixiert (mit “losgelöst” als Gegenpart).

(Markus) #16

Ich finde, man sollte es auch nicht ĂŒbertreiben. Manche Einstellungen sind techn. Fachtermini, die wenn sie geĂ€ndert werden den Admin in der Konsole und Webinterface in den Wahnsinn treiben :smiley:

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr mich schon der Begriff „Schlagwörter“ anstatt der ĂŒberall ĂŒblchen „Tags“ mĂ€chtig aus dem Konzept gebracht hat :stuck_out_tongue_winking_eye:


(Markus) #17

Auf der anderen Seite ist etwas hervorzuheben was gÀnzlich anderes als etwas anzupinnen. :wink:

Hier sollte genau geschaut werden was geĂ€ndert wird. Ein gewisser Wortschatz und entsprechende Nuancen zu wahren, ist das Großartige an der deutschen Sprache :slight_smile:

Viele GrĂŒĂŸe
und ein frohes gesundes erfolgreiches schönes neues Jahr :fireworks::balloon::confetti_ball: :stuck_out_tongue_winking_eye:


(Claas Aug.) #18

Unter Bootstrapping im Zusammenhang mit einer Forensoftware konnte ich mir nichts vorstellen, obwohl ich aus der IT-Branche komme. War der Begriff fĂŒr dich selbsterklĂ€rend? Hast du womöglich Vorkenntnisse, die dies erklĂ€ren? Aus meiner Sicht ist es erstrebenswert, die Software so massentauglich wie möglich zu machen. Und dazu gehört auch, fĂŒr den englischen Begriff “Bootstrapping” einen entsprechenden deutschen Begriff zu finden (z.B. Schnellstart).

Womit sollte “pinned topic” bzw. “pin/unpin a topic” deiner Meinung nach ĂŒbersetzt werden?


(Felix Freiberger) #19

Ich wĂŒrde zu “angepinnt / losgelöst” tendieren – zumal ja ein Pin das Symbol dafĂŒr ist.

Ich wĂŒrde den Bootstrap-Modus ĂŒbersetzen wollen (anders als Tags), aber mir fĂ€llt noch nichts wirklich gutes ein. Vielleicht “Schnellstart-Modus”? Oder “Starthilfe” oder “Starthilfe-Modus”?


(Gerhard Schlager) #20

Windows und Microsoft Office verwendet anheften und lösen. Das hat mir gefallen und war der Grund, warum ich bei meinen Übersetzungen angeheftet und losgelöst verwendet habe.

Das find ich gut und entspricht wohl am ehesten dem, was in diesem Fall im Englischen mit bootstrap-mode gemeint ist.